Häusliche Gewalt - Mein Mann schlägt mich

"Mein Mann schlägt mich!" - Unfassbar, wie viele Frauen tagtäglich nahezu wehrlos unsägliches Leid erfahren müssen, obwohl gerade im Bereich "Häusliche Gewalt" ALLE Antworten klar auf der Hand liegen.

Opfer müssen sich bewusst werden

 

- Er darf das nicht und würde dafür bestraft werden

- Ich bin nicht schuld daran, dass er seine Wut an mir auslässt

- Ich schaffe das nicht allein, ich brauche Unterstützung

- Ich muss ihn verlassen

- Jede Veränderung wird besser sein als das, was ich hier gerade erlebe

 

Wenn frau sich dieser fünf wesentlichen Punkte bewusst ist, dann findet sich auch ein Ausweg.

Opfer häuslicher Gewalt befinden sich oftmals aus vielen unterschiedlichen Gründen in dieser Situation. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine große Leidensfähigkeit und vielfach in Kindheit und Jugend selbst im Elternhaus erlebte Gewalt die eigene Betroffenheit erklären. Dabei haben Frau und Mann eine Geschichte. Ich interessiere mich für diese Geschichte und gemeinsam finden wir den Schlüssel dafür, warum der eine schlägt und die andere geschlagen wird - und öffnen damit eine Tür. Verständnis und das sich und den anderen verstehen können hilft, die Situationen und das System, in dem sie sich bewegen, erklären zu können und Maßnahmen abzuleiten. Verstehen entschuldigt nicht, verstehen erweitert aber den eigenen Handlungsrahmen.

Gemeinsam finden wir Lösungen - im Kontakt mit der Polizei und bei allen anderen Fragen, die notwendig sind, um in Fällen häuslicher Gewalt deeskalierend reagieren zu können. Betroffene Frauen mussen sich lösen, die eigene Lähmung überwinden und die Verantwortung für sich und die Familie wieder übernehmen. wenn Kinder betroffen sind muss zeitnah das Jugendamt eingeschaltet werden.

Warum diese Beraterin?
Ich bin als Erzieherin, Diplom-Sozialpädagogin und Systemische Therapeutin gut ausgebildet für die Beratung von Gewaltopfern Als langjährig in diesem Bereich beruflich Tätige kenne ich die Themen auch aus der tagtäglichen Erfahrung. Ich weiß auch, dass es in vielen Fällen gar keine aufwändige Therapie braucht, sondern nur einen kompetenten Ansprechpartner, der sich in Situationen einfühlen kann und Antworten formulieren kann. Ich möchte diese Hilfestellung leisten - schnell, unkompliziert und unbelastet - auf Wunsch sogar anonym.
Was kostet die Beratung?
In Fällen von häuslicher Gewalt sind kosten erst einmal nebensächlich. Wir finden da schon einen Weg. Grundsätzlich berechne ich für ein telefonisches Erstgespräch 30 Euro pro 30 Minuten. Für weitere Gesprächs-Einheiten - Telefon oder persönlich - fallen jeweils 60 Euro/Stunde an.
Rufen Sie mich an 02925 4646 oder senden Sie mir ein Mail an therapie@das-leben-in-den-griff-bekommen.de - Sie erhalten kurzfristig einen Gesprächstermin.